Header Image - Marie-Curie-Gymnasium

Felix Lehmann

Felix Lehmann

Finale! LOPh 2019

by Felix Lehmann

 

 

Finale!

Lars Kuhr (7b) hat sowohl die erste als auch die zweite Runde der Landesolympiade Physik gemeistert. Damit hat er sich für das Finale im Gaußgymnasium Frankfurt Oder qualifiziert.

Das Finale bestand aus einer vierstündigen Klausur am Donnerstag sowie ein dreieinhalbstündiges Experiment am Freitag. Lars konnte mit seinen Leistungen die Punktzahl für eine Urkunde erreichen! Herzlichen Glückwunsch!

Der Fachbereich NaWi gratuliert zu dieser hervorragenden Leistung!

Die 7b hat gewonnen!

by Felix Lehmann
Die 7b hat gewonnen!

 

Bei Physik im Advent (2018) hat die 7b mit viel Engagement einen Klassenpreis gewonnen. Dabei handelte es sich um Eintrittskarten in das naturwissenschaftliche Mitmach-Museum extavium in Potsdam. Am 07.03.2019 sind wir nach Potsdam gefahren, haben in einem tollen Workshop Farbstoffsolarzellen selbst gebaut und anschließend die Ausstellung besucht.

 

Der Solarzellenkurs
Workshopleiter Simon hat mit uns die großen gesellschaftlichen Aufgaben der Energiegewinnung und -speicherung besprochen. Dabei haben wir gelernt, wie Solarzellen funktionieren und konnten sogar eine eigene Solarzelle bauen. Dafür verwendeten wir Glas, Bleistifte und etwas Früchtetee. Unsere Solarzellen lieferten ca. 0,5 Volt.

 

Die Ausstellung
Bei über 80 interaktiven Exponaten aus Physik, Mathematik, Biologie, Ökologie, Chemie und Informatik konnte jeder sein Lieblingsexperiment finden, denn schon Alber Einstein sagte „Das Spiel ist die höchste Form der Forschung“.

 

Wir hatten einen sehr schönen Tag und können das extavium in Potsdam wärmstens empfehlen.
Die 7b / S.Lindenborn und F.Lehmann

Vorbereitung Preise für Physik im Advent

by Felix Lehmann
aushang

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Experimentatorinnen und Experimentatoren,

 

über 160 von euch haben 2018 bei Physik im Advent teilgenommen! IHR SEID SPITZE!

Den besten von euch sowie der besten Klasse erwarten nun nicht nur die offiziellen Preise des Physik-im-Advent-Teams, sondern auch schulinterne MCG-Preise.

 

Wie kommt ihr an die Preise?

Wir können euren Punktestand leider nicht einsehen. Aus diesem Grund müsst ihr uns eure Punkte mitteilen. Dazu müsst ihr zwei Dinge erledigen:

(1)-online Umfrage ausfüllen (über diesen Link oder per QR-Code erreichbar)

(2)- Urkunde per Mail senden (an Hr. Lehmann).

 

Die Urkunde könnt ihr auf der offiziellen Physik-im-Advent Website herunterladen.

 

Der gesamte Physik-Fachbereich freut sich über eure Teilnahme und hofft, ihr hattet jede Menge Freude beim Experimentieren:)

 

Physik im Advent 2018

by Felix Lehmann

Liebe Schülerinnen und Schüler,

dieses Jahr habt ihr die Möglichkeit, eine Reise nach Dallas, iPads, Bücher und vieles mehr zu gewinnen!

Wie geht das?

Jeden Tag öffnet ihr ein Türchen in eurem physikalischen Adventskalender. Dort wird euch per Video ein Experiment vorgestellt und anschließend eine Frage gestellt. Ihr habt dann bis 23 Uhr Zeit, um eure Antwort (A, B, C oder D) abzugeben. Jedes Experiment könnt ihr mit haushaltsüblichen Gegenständen zu Hause ausprobieren!

Für die richtige Antwort erhaltet ihr Punkte. Automatisch gehen eure gesammelten Punkte in die Einzelwertung, Klassen- sowie Schulwertung mit ein.

Du hast noch keinen physikalischen Adventskalender?

Registriere dich hier (LINK)

ACHTUNG

Du benötigst deinen Klassencode. Diesen erhälst du bei deiner Physiklehrkraft bzw. direkt bei Hr. Lehmann.

 

Einkaufsliste

Für die Experimente benötigst du ein paar Gegenstände. Schau mal nach, ob du schon alles dafür zu Hause hast.

Einkaufsliste (LINK)

 

Der Fachbereich Physik drückt euch für den Wettbewerb die Daumen und wünscht euch viel Spaß beim Experimentieren.

IceCube Masterclass

by Felix Lehmann
IceCube Masterclass
Sophie und Jakob bei der IceCube Masterclass am 07.03.18 am DESY in Zeuthen

07.03.2018

Was ist dein Lieblingsteilchen?

Das war die erste Frage die wir in der „IceCube Masterclass“ beantworten sollten. Photon? Myon? Oder doch lieber das Strange-Quark? Eine große Auswahl! Die uns betreuenden Doktoranden hatten die verschiedenen Neutrinos am liebsten, sehr verständlich, denn das sind die Teilchen die sie an der Forschungsstation am Südpol „IceCube“ suchen und auch schon teilweise gefunden haben. Wenn ihr uns nicht ganz folgen könnt, keine Sorge, wir wussten auch erst am Ende des Tages was das genau ist und warum sie gesucht werden.

 In einer Gruppe von 21 Schülern von 10 verschiedenen Schulen starteten wir den Tag am deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) in Zeuthen, mit dem Ziel etwas über das Projekt „IceCube“ zu erfahren. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde ging es mit Vorträgen zum Thema Astroteilchenphysik los. Danach haben wir schon die ersten echten Datensätze vom Südpol ausgewertet. Nach einer kleinen Mittagspause in der dortigen Kantine ging es informativ mit einer Laborführung weiter. Wir werteten weitere Datensätze der Station aus, diesmal aber unter bestimmten Bedingungen. Am Ende des Tages hörten wir noch einen kurzen, aber spannenden Vortrag von einem Wissenschaftler, der auch an der Station am Südpol gearbeitet hat und daraus entstand eine angeregte Gesprächsrunde.

Vielen Dank an das Masterclass-Team vom DESY Zeuthen!

Sophie und Jakob bei der IceCube Masterclass am 07.03.18 am DESY in Zeuthen

Ein Lichtsensor vom IceCub-Experiment

International Cosmic Day 2017

by Felix Lehmann
International Cosmic Day 2017
Unsere Messwerte der Winkelabhängig der Myonen (kosmische Teilchen)

Am 30.11 nahmen wir, Florian Lemnitzer und Lennart Schulze, am International Cosmic Day teil. Ein Doktorand des Zeuthener DESY Instituts gab unserer sechsköpfigen Gruppe zunächst eine Einführung in die Astroteilchenphysik. Unter Anderem wurde Fragen geklärt wie: Was ist kosmische Strahlung? Woher kommt diese? Wie äußert sie sich auf der Erde? Mit welchen Teilchen kommen wir tagtäglich in Berührung?

Im Anschluss wiesen wir eine Art dieser kosmischen Teilchen, die Myonen nach. Wir untersuchten sie auf ihre Häufigkeit und ihren Einfallswinkel. Wir werteten unsere Ergebnisse aus und diskutierten sie anschließend in einer internationalen Videokonferenz, an der insgesamt 10 Forschergruppen aus Ländern wie, Großbritannien, Frankreich, den Vereinigten Staaten, Italien und Deutschland teilnahmen.

Vielen Dank an das Team des ICD 2017

Florian Lemnitzer,
Lennart Schulze beim ICD 2017

Unsere Messwerte der Winkelabhängig der Myonen (kosmische Teilchen)