MINT – Konzept am MCG

Klassen im naturwissenschaftlichen Zweig (MINT-Profilklassen)

Bei der Anmeldung am Marie-Curie-Gymnasium können sich Eltern dafür entscheiden, ihr Kind in einer Klasse des naturwissenschaftlichen Zweiges (MINT-Klasse) anzumelden. Diese Klassen haben in den Jahrgangsstufen 7 bis 10 jeweils eine zusätzliche Unterrichtsstunde in den Naturwissenschaften auf ihrem Stundenplan. Zudem werden in den MINT-Klassen bereits ab Jahrgangsstufe 7 die Fächer Chemie und Informatik unterrichtet. Jeweils eine Klasse im naturwissenschaftlichen Zweig wird als Tablet-Klasse organisiert.

Um interessierten Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen schon vor dem Anmeldetermin an eine weiterführende Schule einen Eindruck von den verschiedenen MINT-Bereichen zu vermitteln, bietet unsere Schule jährlich im November, anlässlich des Geburtstages von Marie Curie, MINT-Entdeckertage an. In verschiedenen Projekten und Stationen können Grundschüler forschendes Experimentieren erleben.

Auch für Lehrkräfte der Grundschulen bieten wir Fortbildungen im Bereich Biologie, Chemie und Physik an, indem wir unsere Räumlichkeiten und Ausstattung zur Verfügung stellen und wichtige Untersuchungsmethoden vorstellen.

Im Schuljahr 2020/2021 findet der MINT- Entdeckertag am 06. November 2020 von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt.

Alle Klassen des 9. Jahrgangs absolvieren jährlich im Frühjahr ein zweiwöchiges Schülerbetriebspraktikum. Am Ende des Praktikums geben die Schülerinnen und Schüler einen Praktikumsbericht ab. In den MINT- Klassen legen wir großen Wert darauf, dass sich die Schülerinnen und Schüler Praktikumsplätze mit Bezügen zu den MINT- Fächern aussuchen. Im Mai eines jeden Jahres berichten die 9. Klässler gegenüber den 8. Klässlern über ihr Praktikum und über ihre Erfahrungen im Schreiben einer Facharbeit.

Die Facharbeiten und die dazugehörigen Präsentationsleistungen im 9. Jahrgang werden in den Klassen des naturwissenschaftlichen Zweiges vorrangig in den MINT-Fächern geschrieben. In der gymnasialen Oberstufe belegen alle Schülerinnen und Schüler einen Seminarkurs zur Studien- und Berufsvorbereitung, nehmen Kontakte zu Universitäten und Hochschulen auf und verfassen ihre erste wissenschaftliche Arbeit. Auch diese schreiben die Schülerinnen und Schüler, welche aus den MINT-Klassen kommen, vorrangig in den MINT- Fächern.

Alle Naturwissenschaften und das Fach Informatik gehören neben dem Fach Mathematik zum Leistungskursangebot der gymnasialen Oberstufe. Im Grundkursbereich sind alle MINT-Fächer vertreten, also auch das Fach Technik.

 

 

Vertiefende und ergänzende Angebote:

Sekundarstufe I:

Alle Klassen der Sekundarstufe I führen in jedem Jahr mindestens einen berufs-orientierenden Wandertag durch. Hier liegt für die MINT-Klassen die Präferenz auf ganz bestimmte Zielorte, z.B. Besuch des Extaviums in Potsdam und des Futuriums in Berlin unter Nutzung von Workshops mit interaktiven sowie experimentellen Betätigungsmöglichkeiten.

Teilnahme an Wettbewerben und Olympiaden:

  • Landesolympiaden Biologie, Chemie, Physik und Mathematik
  • Mathematik/Physik im Advent
  • Känguru- Wettbewerb
  • Chemkids
  • DECHEMAX
  • Jugend forscht
  • JuniorScience Olympiade

 

Sekundarstufe II:

Alle MINT-Kurse in der Oberstufe nutzen Angebote unserer Kooperationspartner für Exkursionen, z.B. das Kernphysik-Praktikum führen wir an der Beuth-Hochschule für Technik durch.

Die Biologie-Kurse nutzen die Angebote des NaWiTex- Schülerlabors an der TU Wildau.

Anlässlich des jährlich stattfindenden Wissenschaftstages, welcher zu verschiedenen Oberthemen organisiert wird, finden Vorträge und anschließende Diskussionen mit Wissenschaftlern unserer Kooperationspartner (TU Berlin, Universität Potsdam und Beuth-Hochschule für Technik) statt.

Teilnahme an Wettbewerben und Olympiaden:

  • Landesolympiaden Biologie, Chemie, Physik und Mathematik
  • Jugend forscht