Header Image - Marie-Curie-Gymnasium

Das MCG-Gespür für Schnee

by Ola.Reppich
Das MCG-Gespür für Schnee

Nach dem Zwischenfrühling in unseren Breiten, dachte niemand so recht an ein erfolgreiches Skilager. Doch wie so oft, lehrte uns der Erzgebirgskamm bei Johanngeorgenstadt ab 3. März eines Besseren. Die Schneefälle des Januar und Februar war so reichlich, dass er den milden Temperaturen widerstand. Dazu noch eine Prise Neuschnee am Dienstag und los ging es. Auf den schmalen Langlaufski absolvierte das 19-köpfige MCG-Skiteam ein ambitioniertes Programm. Gewöhnungsübungen zu Beginn folgten längere Ausfahrten entlang der Kammloipe mit dem Ansteuern markanter Punkte, wie den Sprungschanzen, Grenzübergang nach Tschechien, Soldatengrab und das Hochmoor „Kleiner Kranichsee“. Zum Ausgleich wurde Volleyball gespielt, gekegelt und geschwommen. Ohne Wehwehchen und mit vielen neuen Eindrücken kamen wir am 8. März nach Dallgow zurück.

Die 7b hat gewonnen!

by Felix Lehmann
Die 7b hat gewonnen!

 

Bei Physik im Advent (2018) hat die 7b mit viel Engagement einen Klassenpreis gewonnen. Dabei handelte es sich um Eintrittskarten in das naturwissenschaftliche Mitmach-Museum extavium in Potsdam. Am 07.03.2019 sind wir nach Potsdam gefahren, haben in einem tollen Workshop Farbstoffsolarzellen selbst gebaut und anschließend die Ausstellung besucht.

 

Der Solarzellenkurs
Workshopleiter Simon hat mit uns die großen gesellschaftlichen Aufgaben der Energiegewinnung und -speicherung besprochen. Dabei haben wir gelernt, wie Solarzellen funktionieren und konnten sogar eine eigene Solarzelle bauen. Dafür verwendeten wir Glas, Bleistifte und etwas Früchtetee. Unsere Solarzellen lieferten ca. 0,5 Volt.

 

Die Ausstellung
Bei über 80 interaktiven Exponaten aus Physik, Mathematik, Biologie, Ökologie, Chemie und Informatik konnte jeder sein Lieblingsexperiment finden, denn schon Alber Einstein sagte „Das Spiel ist die höchste Form der Forschung“.

 

Wir hatten einen sehr schönen Tag und können das extavium in Potsdam wärmstens empfehlen.
Die 7b / S.Lindenborn und F.Lehmann

„Jugend forscht“ – Der Schulpreis geht ans MCG!

by Frau Schaulies
„Jugend forscht“ – Der Schulpreis geht ans MCG!

Derzeit läuft die finale Runde im internationalen Wettbewerb „Jugend forscht“. Auch in diesem Jahr schickte unser MCG drei Projekte ins Rennen:

  1. „Der KompostGenerator“ (Physik) von Simon Kalife, Marc Bühner, Anna Schalow und Felix Herrmann (alle 10a)
  2. „Der Fassenretter“ (Chemie) von Jan-Lucas Bäcker (10b) und Erik Jankowski (9a)
  3. „Der Schadstoffmessballon“ (Technik) von Lennart Schulze (Jg 12) und Hannes Symmank (9a)

Dank dieser großartigen Projekte wurde unser MCG mit dem Schulpreis als innovativste Schule ausgezeichnet. Das Preisgeld soll in weitere Projekte fließen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Erfolg beim Regionalwettbewerb Jugend debattiert: Nina Freund zieht ins Landesfinale!

by Chr.Steinhauer
Erfolg beim Regionalwettbewerb Jugend debattiert: Nina Freund zieht ins Landesfinale!

Nina Freund (3.von rechts)  und Lilly Forster (2.von rechts) bei der Siegerehrung am LMG, zusammen mit den anderen Finalisten, der Koordinatoren Frau Dr. Richter und dem Schulleiter des LMG, Herrn Durdel.

 

Nina Freund machte dort den 2. Platz und wird beim Landeswettbewerb Jugend debattiert  am 1.4.2019 im Brandenburger Landtag teilnehmen. Außerdem gewann sie ein zweitägiges Rhetorik-Seminar der Stiftung Jugend debattiert.

Lilly Forster errang den 3. Platz und ist Ersatzkandidatin für den Landeswettbewerb.

Eine tolle Leistung, immerhin nahmen noch vier andere Schulen der Region teil. Auch die anderen Debattanten und Juroren zeigten sehr gute Leistungen und haben das MCG würdig vertreten.

Danke allen Teilnehmern!

Christian Steinhauer, Schulkoordinator

 

 

Finale, ohooo! – Sieg bei der Biologieolympiade

by Frau Schaulies

Proteinbiosynthese, Atmungssystem, Plasmolyse – Die Schwerpunkte des Regionalfinales der Biologieolympiade in Oranienburg waren dieses Mal vielfältig. Insgesamt traten 62 Schulen mit über 200 Schülerinnen und Schülern im F.-F.-Runge-Gymnasium an – doch nur die ersten Plätze pro Jahrgang konnten sich für das große Nationalfinale qualifizieren. Und diese Schüler stammen natürlich von unserer Schule!

Wir gratulieren Anna Seedge zum 1. Platz (8c) und Lia Ternes zum 2. Platz (9d). Ein Dankeschön geht auch an Jason Brauner (9d), der das Treppchen knapp verpasste.