Patenarbeit am Marie-Curie-Gymnasium

by Ponks MCG

Mehr als 100 Schüler wurden in diesem Schuljahr in unseren 7. Klassen aufgenommen. Jeder dieser Schüler muss lernen, sich in einer neuen großen Schule zu Recht zu finden. Die Schüler unserer größeren Klassen helfen hier gern, besonders die im Patenprojekt aktiven.

Zu Beginn des Schuljahres haben sich die Paten den Eltern der Siebtklässler vorgestellt und ihnen dargelegt, wie sie helfen wollen, dass sich jeder Schüler schnell an der neuen Schule integrieren kann.

In den ersten Schultagen unternahmen die Paten mit zwei der 7. Klassen eine Wanderung durch die Döberitzer Heide. In den anderen beiden Klassen unterstützten die Paten die Klassenlehrer bei der Gestaltung der Kennenlernveranstaltung.

Für den 13.10.2017 planten und organisierten die Paten das erste gemeinsame Event für die Siebtklässler- eine Halloween-Party mit gemeinsamer Übernachtung in der Schule. Jede 7. Klasse hatte im Team zu entscheiden, welche Verkleidung sie als Klasse wählen. Darüber hinaus sollten die Schüler ihre Klasse präsentieren- es gab sehr schöne und lustige Beiträge. Schüler der                     11. Jahrgangsstufe organisierten die Verpflegung. Die Schule war geschmückt. Spät am Abend ging es dann auf einen nächtlichen Erkundungsgang durch die Schule – mit vielen „schrecklichen“ Überraschungen. Man sollte glauben, die Siebtklässler sind nach solchem Programm geschafft – weit gefehlt!!! Während die Großen erschöpft auf ihre Matten in der Turnhalle sanken, zeigten die Kleinen wie viel Energie noch in ihnen steckt. So mancher hat in dieser Nacht nicht ein Auge zugemacht.

Um 7.00 Uhr am nächsten Tag war die Nacht vorbei. Es gab frische Brötchen und das große Aufräumen war angesagt- schließlich kann man nicht nur gemeinsam feiern sondern auch gemeinsam aufräumen.

Für alle, Schüler der 7. Klassen und die Paten, war es eine sehr gelungene Veranstaltung und hat hoffentlich den Zusammenhalt der Schüler gestärkt.

Andrea Gutschmidt

6
5
4
3
2
1