Header Image - Marie-Curie-Gymnasium

Category Archives

64 Articles

Projekt: Poker

by Ran.Reuther

Zeitplan: Mo: Einführung (Wie funktioniert Poker?) 8:00-13:00

Di: Festigung Poker                                         9:00-13:00

Mi: Poker spielen                                             9:00-13:00

Do: Poker spielen                                             9:00-13:00

Fr: Sommerfest vorbereiten                          9:00-13:00

Inhalt:

In diesem Projekt lernen die Schüler und Schülerinnen das Poker spielen. Das besondere an diesem Projekt ist das die Pokergruppe keinen Lehrer hat, sie haben nur einen Gruppenleiter. Nun geht es darum das Poker spielen erstmal zu lernen und die Grundregeln verstanden zu haben.

 

Bericht:

Mo. 25.06.18

Am ersten Tag lernen die Schüler mit Poker um zu gehen, sie lernen das Grundprinzip von Poker wie man mit den Chips umgeht und wie man mit den Karten spielt, im allgemeinen ist bei der Pokergruppe eine sehr angenehme Stimmung und man fühlt sich dort mit der Pokermusik ganz wohl.

Nun geht es darum die Regeln verstanden zu haben und am nächsten Tag ein paar Runden flüssig zu spielen.

Di.26.06.18

Heute ging es darum das Pokern zu verinnerlichen und die Regeln verstanden zu haben und jede Menge Poker zu üben.

Mi.27.06.18

Heute haben die Schüler ein kleines Turnier gespielt wo sie allerdings noch Unklahrheiten klären durften.

Do.28.06.18

Die Gruppe hat heute ein wenig das Sommerfest vorbereitet und nochmal alles für das Große Pokerturnier für morgen vorbereitet.

Fr.29.06.18

Heute haben alle zusammen Poker gespielt und keiner hat mehr von irgendjemanden hilfe bekommen alle hatten heute ihre Pokerface auf.

 

Namensliste:

-Björn Caslberg

-Nico Robrecht

-Maarden Hölscher

-Yasmina Janke

-Lara Wylutzki

-Khoodad Karimi

-Jeremy Schmidt

-Max Jesse

-Johan Schultz

-Pascal Puka

4 views

Zeugen der spanischen und lateinamerikanischen Kultur

by Ben.Knauer

Projektleitung: Frau Raabe, Frau Willimzik

Ablauf:

  • Am Montag wurden die Schüler in das Projekt eingeführt und alles wurde geplant
  • Am Dienstag hat das Projekt ein Tanzstudio in Dallgow besucht um zu üben
  • Am Mittwoch hat das Projekt ein Tanzstudio in Dallgow besucht um zu üben
  • Am Donnerstag hat das Projekt ein Museum besucht, danach waren sie bei einer Churreria um zu Essen
  • Am Freitag üben sie den Tanz und bereiten ihr Projekt für das Sommerfest vor

Teilnehmer:

  • Liza Alschäfscky
  • Paula Bahners
  • Eva Baron
  • Alea Broschkowski
  • Kristina Flug
  • Lilly Forster
  • Lana Geesdorf
  • Virginia Hasse
  • Isabell Jäkel
  • Jette Köppen
  • Jessica Kirmse
  • Julian Koch
  • Lea Leckel
  • Miriam Lesner
  • Jana Liborius
  • Anton Meyer
  • Paula Paprzycki
  • Christopher Petschnig
  • Svenja Schleheider
  • Lena Scholz
  • Caroline Steinbach
  • Isabelle Stieg
  • Lena Tresch
  • Larissa Wilcke
16 views

Zeitzeuge Ziegelstein

by Ben.Knauer

Projektleitung: Herr Lasch, Frau Tumbrägel

 

 

 

 

 

Ablauf:

  • Am Montag besucht das Projekt die Straße der Backsteingotik
  • Am Dienstag: (keine Infos)
  • Am Mittwoch macht das Projekt eine Fahrradtour vom Bahnhof Potsdam, zu einem Kloster bis nach Brandenburg-Milow
  • Am Donnerstag: (keine Infos)
  • Am Freitag macht das Projekt einen Ausflug nach Rathenow

Teilnehmerliste:

  • Lei Adamietz
  • Victoria Brabandt
  • Liam Ehweiner
  • Jannis Hoffmann
  • Jonah köhler
  • Fynnian Kolbe
  • Michelle Koppeel
  • Helena Kraffz
  • Hannah Linnemann
  • Tim Lukaszewicz
  • Nils Mosebach
  • Lucas Pieczinski
  • Julian Riesopp
  • Jonathan Rietz
  • Paula Spenner
  • Luca Stickler
  • Nela Tom Wörden
  • Katharina Wegener
13 views

Wie vom Blitzgetroffen… Von der Freiheit… (Martin Luther)

by Ali.Kocagoez

Wie vom Blitzgetroffen… Von der Freiheit… (Martin Luther)

 

Projektleiter/-in: Frau Kieper, Herr Rohde

Ablauf:

Montag -Besprechung des Ablaufes

-Planung der Ausflüge

Dienstag -Ausflug: Wittenberg
Mittwoch -Ausflug: Kirche
Donnerstag -Ausflug: Neuruppin

-Evangelische Schule 

Freitag -Vorbereitung des Sommerfestes

-gemeinsames Frühstück

 

Teilnehmer: 

Name: Klasse:
Bastian Gatzka 9a
Niclas Igelmund 7b
Lucas Jänsch 8a
Jonathan Kendik 7b
Johanna Lagojannis 8d
Maurice Porfitz 9a
Niklas Radtke 7b
Jared Reichel 9a
Kadir Schönitz 8a
Philipp Schmidt 8d
Sören Schmuster 9a
Erik Zender 8d
Niklas Ziegenbalg 7c

Informationen zum Tagesablauf:

Dienstag: Die Gruppe von Schülern und Lehrern hat einen Ausflug nach Wittenberg unternommen. Dort haben sie ein Bild bekommen, auf dem z.B. ein Gebäude oder eine Statue abgebildet ist. Dieses Gebäude oder diese Statue musste gesucht werden. Als letztes hat sich die Gruppe ein 360 Grad-Großbild (Panorama) vom mittelalterlichen Wittenberg genau angeschaut.

Mittwoch: Die Gruppe von Schülern und Lehrern hat zwei Kirchen im Ort (Dallgow) besucht. Dort haben sie den Ortspfarrer, Herrn Heinhold, über seine Aufgaben und die Bedeutung von Kirchen (Gebäude und Institution) befragt.

Donnerstag: Die Gruppe von Schülern und Lehrern hat eine evangelische Schule in Neuruppin besucht, in der sie einen Rundgang mit Schülern unterschiedlicher Klassen der Schule durchgeführt haben. Die Schüler sowie die Konrektorin (Dr. Labahn) und ein Referendar (Herr Knaute)  haben Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen einer evangelischen und einer `normalen´ Schule erläutert.

Fazit (von Uwe Rohde): Die Schüler zeigten z.T. kaum Motivation und es war eine große Gleichgültigkeit bemerkbar. Dennoch war das Projekt sehr lehrreich, weil es beabsichtigte, aufmerksam auf kaum beachtete Gegebenheiten im eigenen Ort zu werden (z.B. was hat es mit den Kirchen auf sich, die es in jedem Ort, auch in Dallgow, gibt?) und sich Gedanken über die eigenen Vorstellungen von gelingender Schule zu machen (im Vergleich z.B. mit der mit Preisen ausgezeichneten Evangelischen Schule in Neuruppin – was gelingt da evtl. besser als in anderen Schulen?). Die Atmosphäre in der Projektgruppe war insgesamt sehr freundschaftlich und respektvoll. Besonderen Dank gebührt Herrn Thiedtke, der uns am Dienstag nach Wittenberg begleitete und uns an seinem immensen Wissen teilhaben ließ.

 

11 views

Mord im Orientexpress

by Götting

„Mord im Orient – Sei Zeuge einer fantastischen Kriminalgeschichte!“ -Informationen zur Projektwoche

 

Datum Unsere Tagesgestaltung
Mo, 25.06. §  Begrüßung und Wochenausblick

§  Theorie zu den Grundlagen des Filmdrehs und Schauspiels

§  interaktive Kriminalgeschichte „Mord im Orient-Express“ als Krimi-Dinner (Kostümvorschläge beachten)

§  HA: Drehbuch lesen, Text lernen

Di, 26.06. §  Make-up- und Maskenworkshop mit einem Experten für realistische Unfalldarstellung

§  Training für den Filmdreh und Entwicklung des Rollenprofils

Mi, 27.06. §  „Mord im Orient“-Filmdreh im Babelsberger Filmpark

§  Besuch des Freizeit- und Filmparks

Do, 28.06. §  Besuch des Filmmuseums in Potsdam zum Thema „Zeitzeugen der Filmgeschichte“
Fr, 29.06. §  Vorbereitung des Sommerfestes

§  Erstellen des Filmplakats

 

14 views

Projektwoche2018

by Götting

Zeitzeugen

So lautete das Motto unserer diesjährigen Projektwoche. Alle Schüler der Jahrgangsstufen sieben bis elf trafen sich in den unterschiedlichsten Gruppen, um die Vielfalt des Begriffs Zeitzeugen aufzubereiten. Wenn Ihr einen kleinen Einblick bekommen wollt, woran die unterschiedlichen Projekte gearbeitet haben, dann könnt Ihr hier nachlesen oder auch ein paar Videos auf unserem Youtubekanal (MCG-TIVI) anschauen.

 

Für die Organisation und Vorbereitung der Projektwoche gilt unser besonderer Dank Herrn Schulze.

248 views