Header Image - Marie-Curie-Gymnasium

Ponks MCG

Mathematik

by Ponks MCG
Inhalte und MaterialienAlle Jahre wiederMathematikolympiadeÜbungsaufgaben und Prüfungvorbereitung

Während sich der Mathematikunterricht der Grundschule hauptsächlich mit dem Rechnen und Konstruieren beschäftigt, folgen ab der Klassenstufe 7 die Themen, die weniger „Rechnen lästig“ sind. Die Fähigkeiten des schriftlichen und Kopfrechnens sind zwar immer noch gefragt, stehen aber nicht mehr im Vordergrund. Dafür kommen die Buchstaben, d.h. Variablen (bzw. „Platzhalter“) dazu.

In Klassenstufe 7 werden die negativen Zahlen eingeführt und damit der Zahlenbereich auf die rationalen Zahlen erweitert. Hinzu kommen die Themen Gleichungen / Ungleichungen sowie Dreisatz + Prozentrechnung. Im zweiten Halbjahr spielen dann auch Themen der Geometrie (z.B. Dreiecke, Vierecke, Kreise und Zylinder), die Statistik und der Zufall (den man auch berechnen kann) eine Rolle.

Zirkel und Geodreieck werden für geometrische Konstruktionen weiterhin gebraucht, allerdings gewinnt auch der Taschenrechner an Bedeutung um die Berechnungen zu Figuren und Körpern zu erleichtern.

In Klassenstufe 8 werden die Themen der 7. Klasse weitergeführt. Zwei weitere wichtige Themen des Jahrgangs sind „Linearen Funktionen“ und „Lineare Gleichungssysteme“. Hinzu kommen Potenzen und Wurzeln, weitere Berechnungen an Dreiecken mittels der Satzgruppe des Pythagoras sowie Pyramiden und andere geometrische Körper.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 lernen die quadratischen Funktionen kennen und lösen Gleichungen und Ungleichungen jeglicher Art. Im zweiten Halbjahr beschäftigen sie sich mit sämtlichen Verpackungen, denn mit Hilfe der Kenntnisse zu Prismen, Kegeln, Kugeln, Pyramiden und Stumpfkörpern können Volumina und Oberflächeninhalte berechnet und damit die Angaben der Hersteller auf den Verpackungen überprüft werden. Auch statistische Untersuchungen spielen eine wichtige Rolle.

Ab der Jahrgangsstufe 10 wird es dann richtig ernst. Nach den trigonometrischen Berechnungen (Berechnungen zu beliebigen Dreiecken mittels Sinus, Kosinus und Tangens) folgen weitere Funktionsklassen, u.a. die Winkel- und Exponentialfunktionen sowie die schwierigeren Probleme zur Stochastik (Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik).

Die Schüler der Jahrgangsstufe 11 bearbeiten Themen zur Analysis und Stochastik. Im Jahrgang 12 kommt die analytische Geometrie hinzu (also Berechnungen mittels Vektoren zu  Geraden und Ebenen im Raum).

Materialien 

Jahrgangsstufe 7                         Mathe Delta, C.C. Buchner Verlag

Jahrgangsstufen 8 – 10              Lambacher Schweizer, jeweils Ausgabe A,    Klett Verlag

Jahrgangsstufen 11 / 12            Bigalke/ Köhler „Mathematik 1“ und „Mathematik 2“, Cornelsen Verlag

Formelsammlung bis zum Abitur vom Duden Paetec – Schulbuchverlag.

Wir arbeiten in allen Jahrgangsstufen mit einem nicht – programmierbaren, nicht grafikfähigen Taschenrechner (Casio fx – 85GT PLUS).

Sept. / Okt.                                     Mathematikolympiade Schulrunde

November                                      Regionalolympiade Mathematik / 2. Stufe in Nauen

März                                                Känguru Wettbewerb der Mathematik

nur Klassenstufe 8                       

Mai / Juni                                        Orientierungsarbeit, eine zentral vorgegebene Klassenarbeit       zu Themen der Jahrgangsstufen 7 und 8

nur Klassenstufe 10

März                                               Projekt Prüfungsvorbereitung Klasse 10

nur Jahrgangsstufe 12

März / April                                    Ostercamp – Abiturprüfungsvorbereitung

Die Ergebnisse der 57. Mathematikoympiade (Schuljahr 2017/18)

Erste Runde / Schulstufe

Klassenstufe 7

  1. Platz: Celine Vojacek 7d
  2. Platz: Lina Detner 7b
  3. Platz: Miriam Lesner 7d

Klassenstufe 8

  1. Platz: Timo Plieth 8a
  2. Platz: Lia Ternes 8d
  3. Platz: Hannes Symmank  8a

Klassenstufe 9

  1. Platz: Simon Kalife 9a
  2. Platz: Lucas Geesdorf 9a
  3. Platz: Marc Bühner 9a

Klassenstufe 10

  1. Platz: Linus Alschäfscky 10d
  2. Platz: Niklas Rilke 10b
  3. Platz: Jan Luca Hähnel 10a

Klassenstufe 11

  1. Platz: Florian Reißland
  2. Platz: Jakob Gerk
  3. Platz: Justin Rompa

Klassenstufe 12

  1. Platz: Dominik Vollbrecht
  2. Platz: Marlene Dötter
  3. Platz: Luis Zeiler

Zweite Runde – Regionalstufe

Fast alle Gewinner der ersten Runde haben unsere Schule am 15.11.2017  bei der Regionalrunde in Nauen vertreten. Außerdem qualifizierten sich für diese Runde Jason Rückheim, Niklas Ziegenbalg und Fynnian Kolbe (aus dem Jahrgang 7), Minou Kubitza und Fabian Klöppel (aus der 8. Jahrgangsstufe) sowie Jakob Dötter und Benedikt Schmitz (aus dem Jahrgang 12). Im letzten Jahr erhielten wir sechs Preise. Das ist das beste Ergebnis, das wir seit Bestehen unserer Schule erzielten. In diesem Jahr konnten die Teilnehmer insgesamt 7 Preise gewinnen.

Klassenstufe 7

Jason Rückheim  (7d)                                                   4. Platz (27 Punkte)

Klassenstufe 8

Minou Kubitza (8a)                                                       1. Platz (31 Punkte)

Lia Ternes (8d)                                                               2. Platz (29 Punkte)

Hannes Symmank (8a)                                                 3. Platz (28 Punkte)

Timo Plieth (8a)                                                             4. Platz (26 Punkte)

Klassenstufe 12

Marlene Dötter (12.3)                                                    2. Platz (9 Punkte)

Jakob Dötter    (12.3)                                                        3. Platz (7 Punkte)

Hervorzuheben sind auch die hervorragenden Leistungen von Simon Kalife (9a) und Linus Alschäfscky (10d). Sie belegten in ihrer Jahrgangsstufe jeweils den 5. Platz.

 hier kommt der Text

Fremdsprachen

by Ponks MCG
FranzösischSpanischLatein
Unser Team
Warum FRANZÖSISCH?
Unsere außerschulischen Aktivitäten
Unser Schüleraustausch mit La Réunion
Unterrichtsumfang
Lehrmaterial
Prüfung 10
Material für Französischschüler/innen

bolivianische-austauschschueler

 

 

 

 

 

 

 

¡Bienvenidos a Alemania! – so wurden die beiden Austauschschüler Felipe und Alexander am Montagmorgen in Empfang genommen und von der Schulleitung herzlich an unserer Schule begrüßt.
Auch wenn beiden der fast zwanzig stündige Flug und die große Zeitverschiebung (6h) noch anzumerken war, haben es beide noch pünktlich zum Unterricht geschafft.
Es ist bereits das dritte Mal in Folge, dass wir Austauschschüler aus Bolivien am MCG aufnehmen und wie jedes Jahr sind sie für drei ganze Monate (bis Anfang Dezember) bei deutschen Gastfamilien von Schülern unserer Schule (Nils, Vincent) untergebracht. Beide Bolivianer besuchen den 10. Jahrgang und sind wieder hier, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und die deutsche Kultur näher kennen zu lernen. In den kommenden Sommerferien heißt es dann ¡Hasta luego, Alemania!, wenn unsere Schüler die lange Reise nach Bolivien (La Paz) antreten, um dort für 8 Wochen in deren Kultur und Sprache einzutauchen. Bis dahin wünschen wir allen Beteiligten erst einmal viel Spaß!!! ¡Qué os divertáis mucho!

Hier am MCG gestalten wir unseren Lateinunterricht modern und abwechslungsreich. Neben dem Erlernen der lateinischen Sprache beschäftigen wir uns mit Sprache im Allgemeinen, Sprachen im Vergleich, der römischen Kultur und ihrem Nachwirken (Wohnen, Familie, Sklaven, Schulwesen, Freizeitgestaltung, Feste, Architektur und Technik, Religion, Mythen, Literatur, Recht u.v.m.) sowie der Geschichte der Antike.

Latein kann als zweite Fremdsprache ab Klasse 7 oder als dritte Fremdsprache  im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts ab Klasse 9 gewählt werden.

Warum sich der Lateinunterricht lohnt, lässt sich hier nachlesen:

Englisch

by Ponks MCG 0 Comments
Englisch stellt sich vorBillingualer UnterrichtPrüfungen 10Mündliche LeistungsfeststellungStudienfahrtenSchüleraustauschSonstiges
Klasse  7-9
Klasse 10
Oberstufe
Allgemein
Unsere 1. bilinguale Klasse
Unsere Schule ist Mitglied in GAPP(German American Partnership Program). Unsere Partnerschule befindet sich in der USA. Gegenwärtig ruht der Austausch.

Deutsch

by Ponks MCG
AllgemeinesJugend debattiertBuchmesse LeipzigFotogalerieLehrbücher

Willkommen auf der Seite des Fachbereichs DEUTSCH

Unser Ziel ist es, unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung von Klasse 7 bis 12 zu unterstützen. Insbesondere der Lebensweg nach dem Abitur ist von der Verwendung der Sprache geprägt. Deswegen möchten wir unsere Schülerinnen und Schüler im Fach Deutsch gut auf die Momente der Berufswelt vorbereiten, die die Sprache betreffen.

Im Fokus stehen bei uns die folgenden Kompetenzen:

–    Entwicklung von Sprachwissen und Sprachbewusstheit
–    Sprechen und Zuhören
–    Schreiben
–    Lesen
–    Umgang mit Texten und Medien

Im Verlauf der Schuljahre können die Schüler Fähigkeiten erwerben, vertiefen und anwenden. Der Unterricht beginnt mit einer Analyse der Lernausgangslage in der 7. Klasse. In der 8. Klasse wird eine zentrale Vergleichsarbeit (VERA 8) sowie eine Orientierungsarbeit geschrieben. Die Jahrgangsstufe 10 endet mit einer zentralen Abschlussprüfung.

Besonderheiten des Fachbereichs:

  • Wettbewerb „Jugend debattiert“
  • Bildungsreisen nach Weimar
  • Exkursion zur Buchmesse Leipzig
  • Wahlpflichtfach Rhetorik
  • Arbeitsgemeinschaft „Jugend debattiert“
  • Theaterbesuche & Workshops

REGIONALFINALE

Nicky Hoekstra (9e) und Janina Kisser (Jg 11) belegten beim Regionalfinale am 23.02.2018 in Falkensee jeweils einen großartigen 3. Platz in ihren Wettkampfklassen. Herzlichen Glückwunsch!

Ein großes Dankeschön geht auch an die Juroren Lilian, Lelaina, Annika, Meike (alle 9e), Minou und Timo (beide 8a) sowie an Frau Hoßfeld und das Kant-Gymnasium Falkensee für die Organisation.

************

SCHULWETTBEWERB

Die Siegerinnen & Sieger des Schulwettbewerbs lauten:

Nicky Hoekstra (9e), Hannes Symmank (8a), Alina Kalischer (9e), Dylan Kohlmann (9e), Janina Kisser (11) und Benjamina Silbermann (11)

Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Schüler, liebe Eltern,

am 16. März 2018 findet die traditionelle Exkursion des Fachbereichs Deutsch zur Buchmesse nach Leipzig statt. Auch in diesem Jahr werden alle 7. Klassen gemeinsam mit ihren Deutschlehrern in das „Disneyland der Bücherfreunde“ reisen.

Bei Fragen und Anmerkungen stehen Euch/Ihnen Frau Hoßfeld, Frau Schaulies und Frau Tigör als Organisationsteam jederzeit zur Verfügung.

Aktuelle Informationen zur Buchmesse gibt es hier:

http://www.leipziger-buchmesse.de

Fotos aus dem Fachbereich

„Jugend debattiert“ – Wettbewerb am 01.02.2018

Die Finalisten des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ 2018

Lehrbücher für den Unterricht:

In der Sekundarstufe I kommt folgendes Lehrwerk zum Einsatz:
– P.A.U.L. D., Schöningh-Verlag

In der Qualifikationsphase kommt folgendes Lehrwerk zum Einsatz:
– P.A.U.L. D. Oberstufe, Schöningh-Verlag

 

 

 

 

Geographie

by Ponks MCG
ÜberblickThemen und InhalteUnsere RäumeUnterrichtende Lehrer/innenLehrwerke/UnterrichtsmaterialienSchülerarbeiten

Die Welt ist entdeckt. Warum dann noch  Geografieunterricht?

  1. Eine komplexer werdende, sich ständig verändernde Welt besser zu verstehen und sich in ihr zu orientieren, um verantwortungsbewusst Entscheidungen zu treffen sowie nach diesen nachhaltig handeln zu können

Im Zeitalter der Globalisierung ist systemisches und vernetztes Denken, Planen, Organisieren

und Handeln eine tägliche Herausforderung im Alltag und im Berufsleben.

Das Fach Geografie fördert diese Kompetenzen unter besonderer Berücksichtigung neuer Kommunikationsmöglichkeiten und durch Übernahme von Verantwortung im Lernprozess seitens der Schülerinnen und Schüler.

 

  1. In der Auseinandersetzung mit komplexen Zusammenhängen entwickeln die Lernenden kommunikative Fertigkeiten sowie die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und zur Teamarbeit. Somit werden sie auch auf ihre spätere Arbeitstätigkeit vorbereitet.

Geografieunterricht beinhaltet die Analyse und die Bewertung komplexer regionaler Beziehungsmuster.

Die Schülerinnen und Schüler betrachten Strukturen, Funktionen und Prozesse,

die sich sowohl auf natürliche als auch auf soziale Phänomene beziehen können, aus einer geografischen Perspektive.

Diese weist Orten Bedeutungen zu und diskutiert deren Vernetzung und Interaktionen auf globaler, regionaler und lokaler Ebene. Dabei werden Orte und Räume als konstruiert verstanden, wobei alle vier Raumkonzepte berücksichtigt werden:

Neben dem Realraum und dem Beziehungsraum sollen dem individuell wahrgenommenen Raum sowie dem Raum in seiner gesellschaftlichen Wahrnehmung eine gleichberechtigte Bedeutung zugemessen werden. Diese Besonderheiten des Faches ermöglichen es, die Wechselwirkungen menschlichen Handelns und der Umwelt auf unterschiedlichen Maßstabsebenen und mit verschiedenen Methoden zu untersuchen.

 

  1. Das heißt, die Lernenden werden in die Lage versetzt, verschiedene Phänomene und Prozesse zu kategorisieren und zu analysieren sowie Entwicklungen zu prognostizieren und in ihren Auswirkungen multiperspektivisch zu beurteilen.

Anhand geeigneter Fallstudien sowie unter Nutzung von ausgewählten geografischen Konzepten wird ein besseres Verständnis der Welt entwickelt.

Die großen Herausforderungen unserer Zeit leiten die Auswahl der Inhalte des Geografieunterrichts aus den relevanten Themenbereichen Globalisierung und Regionalisierung, Ökonomie und Ökologie, Bevölkerungsentwicklung und Verstädterung, Ressourcen und Energie, regionale und globale Disparitäten sowie Klimawandel und Klimaschutz. Die Orientierung an diesen Herausforderungen ermöglicht es, Geografieunterricht aktuell und lebensweltnah zu gestalten.

In diesen Themenbereichen ergeben sich relevante Fragestellungen. Ziel des geografischen

Lernens ist, diese ins Zentrum geografischen Denkens zu setzen, um im Alltag verantwortungsbewusst und  nachhaltig handeln zu können.

 

  1. Im Fach Geografie kommt dem exemplarischen Lernen eine große Bedeutung zu

Vor allem durch die Arbeit mit sprachlichen und nichtsprachlichen Materialien und Medien

wird die rezeptive und produktive Sprachkompetenz entwickelt.

Dabei wenden die Lernenden an konkreten geografischen Beispielen die Fachsprache an und entwickeln fachspezifische Kompetenzen.

 

  1. Eine besondere Bedeutung haben dabei herausfordernde Aufgaben, durch sie können die Lernenden ihr Wissen in Kompetenzen umsetzen

Eine entsprechende Aufgabenkultur in Form von komplexen Lernaufgaben, z. B. auch unter forschungsleitender Fragestellung  (problemorientierter Unterricht), spielt somit eine wichtige Rolle.

Klasse 7-8
Klasse 9-10
Oberstufe

Text

Text

 

 

 

Geschichte

by Ponks MCG
ÜberblickThemen und InhalteProjekte aus dem UnterrichtExkursionen

„Man braucht nichts im Leben zu fürchten, man muss nur alles verstehen.“ (Marie Curie)

Um „nur“ alles zu verstehen, dazu kann das Fach Geschichte selbstverständlich wertvolle Beiträge leisten!

In diesem Sinne empfinden wir es als unseren vorrangigen Auftrag, zusammen mit dir,  das bereits Vergangene zu erschließen, Spannendes zu entdecken und uns mit der europäischen Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart auseinanderzusetzen.

Im Fach Geschichte lernst du bei folgenden Kollegen:

Frau Hoßfeld, Frau Schütz, Herr Lasch, Herr Lüdemann, Herr Möbius, Herr Schauberg, Herr Steinhauer, Herr Thiedtke, Herr Tillner.

 

Die für den Geschichtsunterricht relevanten Themen sind im Rahmenplan für das Land Brandenburg vorgegeben. Diesen findest du hier.

Themen der Doppeljahrgangsstufe 7/8:

  • Mittelalter
  • Frühe Neuzeit
  • Weltbilder
  • Europäische Expansion und Kolonialismus
  • Revolutionen in Politik und Technik

Themen der Doppeljahrgangsstufe 9/10:

  • Demokratie und Diktatur: Erster Weltkrieg, Weimarer Republik und Nationalsozialismus
  • Deutschland und die Welt nach 1945
  • Wiedervereinigung und das Ende des Kalten Krieges
  • Europa in der Welt

Oberstufe:

In der Oberstufe wird das Fach Geschichte im Moment von allen Schülern im Kurs auf grundlegendem Niveau besucht. Es gibt aber die Möglichkeit, auch den Kurs auf erhöhtem Anforderungsniveau zu wählen.

Einen Überblick über die jeweiligen Unterrichtsthemen kannst du dir im Rahmenplan Geschichte Sekundarstufe II verschaffen.

Für den Kurs auf erhöhtem Anforderungsniveau sind die Abiturschwerpunkte 2018 und 2019 zusätzlich relevant.

 

Da wir es besonders wichtig finden, Geschichte auch vor Ort zu erleben, haben wir als Fachgruppe festgelegt, dass wir in der Sekundarstufe 1 zwei verpflichtende Exkursionen durchführen.

Zum Thema „Absolutismus in Brandenburg-Preußen“ begeben wir uns mit dir in der siebten oder achten Klasse auf Spurensuche in Potsdam. Entweder organisieren die Lehrer die Exkursion zum Schloss Sanssouci, dem Neuen Palais oder dem Neuen Garten selbst oder wir verbringen einen Tag in Potsdam. Wusstest du eigentlich, dass die Potsdamer Kulturlandschaft sogar zum UNESCO-Welterbe gehört? Auf jeden Fall ein Grund, sich das mal genauer anzusehen!

In der 10. Klasse geht es nach Berlin. Wie du sicher weißt, bieten Deutschlands Hauptstadt und ihr Umland eine Vielzahl von historisch bedeutenden und interessanten Orten. Bisher haben unter anderem schon Exkursionen an folgende Orte stattgefunden:

Dass „nur“ zwei Exkursionen mit historischem Schwerpunkt verpflichtend sind, bedeutet aber natürlich nicht, dass es dabei bleiben muss. Wenn du geschichtlich interessiert bist und eine Idee hast, wo der nächste Wandertag hingehen könnte, wird sich dein/e Klassenlehrer/in sicher über deinen Vorschlag freuen.